Stuhlentleerungsstörungen - Chronische Verstopfung

Outlet obstruction, obstructive Defecation Syndrom (ODS)

Stuhlentleerungsstörungen liegen vor, wenn  der Stuhl  zu dünn oder zu fest ist, wenn man oftmals am Tag sich entleert oder nur 1 - 2 mal pro Woche die Toilette aufsucht. Man spricht entweder von Durchfall oder von Verstopfung. Beide Formen der Entleerungsstörungen können die Muskulatur des sogenannten Beckenbodens überlasten oder auch nur die des Afters. Schädigungen sind die Folge, die  sich oft ohne medizinische Hilfe nicht beheben lassen.

 

Von einer Verstopfung sprechen wir dann, wenn die Stuhlentleerung durch starkes Pressen, besonders harten Stuhl, Verzögerung über 2 Tage oder spürbare bzw. sichtbare Veränderungen im Bereich des Gesäßes oder Afters behindert wird.

Bei vielen Menschen gehört eine unregelmäßige Stuhlentleerung zum Alltag. Wenn man als Arzt fragt, ob ein besonderes Ereignis zu dieser unregelmäßigen Stuhlentleerung geführt hat, so erhält man oft die Antwort, das war schon immer bei mir so, eigentlich so lange ich denken kann.

 

 

 

Detailinformation/Diagnostik/Therapie
Information Stuhlentleerungsstörungen.pd
Adobe Acrobat Dokument 491.1 KB

Standorte / Praxen

Proktologisches Zentrum

Chirurgische Abteilung

Landeskrankenhaus Bludenz

A-6700 Bludenz

 

Thurklinik

CH-9244 Niederuzwil

 

 

Spital Apppenzell Innerrhoden

CH-9050 Appenzell

 

Praxis Dr. J. Krkoska

CH--9400 Rorschach

 

Praxis Dr. A. Koch

A-6800 Feldkirch

 

Ärztehaus

A-6890 Lustenau